DIE REPUBLIKANER – Fulda

Die Republikaner sind HEIMATLIEBEND. SOZIAL. FREIHEITLICH und VOLKSNAH!

Merkels chaotische Asylpolitik macht Deutschland zum Gespött Europas

Mittwoch 30. September 2015 von thws

REP 2

 

 

 

Johann Gärtner: „Sogar die EU-Kommission kritisiert lächerlich geringe Abschiebequoten“

Der Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner kommentiert die Einleitung eines EU-Strafverfahrens gegen Deutschland wegen Nichteinhaltung europäischer Asylregeln:

„Die Asylpolitik der Bundesregierung macht Deutschland langsam aber sicher zum Gespött Europas. Zum Schaden kommt jetzt noch der Spott: Deutschland nimmt fast die Hälfte aller Asylbewerber in Europa im Alleingang auf und bekommt dafür auch noch ein Strafverfahren aufgebrummt.

Sogar die EU-Kommission teilt die Kritik an den lächerlich geringen Abschiebequoten abgelehnter Asylbewerber, für die einen die politisch-mediale Klasse hierzulande ruck-zuck als ‚Rechtspopulisten‘ und ‚Dunkeldeutschland‘ in die Ecke stellt.

Die willkürliche Außerkraftsetzung geltender Regeln und Gesetze hat das Asylverfahren in Deutschland längst zur Farce gemacht. Mit ihrer Asylpolitik hat diese Kanzlerin noch mehr europäisches Porzellan zerschlagen als mit der rechtswidrigen Euro-Retterei: In Großbritannien spottet man über Deutschland als ‚gefühlsgeleiteten Hippie-Staat‘, Ungarn, Kroatien und die angrenzenden Staaten versinken unter den von Merkel fahrlässig angelockten Einwandererströmen im Chaos, und die osteuropäischen Mitgliedstaaten sind zu Recht empört über die von Deutschland durchgedrückten ‚Flüchtlings‘-Quoten, die ihnen die souveräne Entscheidung rauben, mit wem sie zusammenleben wollen. Deutschland muss diese Regierung abschaffen, bevor sie Deutschland abschafft.“

 

Die Republikaner, Bundesgeschäftsstelle

MITTEILUNG NR. 63/15
Berlin, den 28.9.2015

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 30. September 2015 um 17:57 und abgelegt unter Bundesthemen der Republikaner. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben